Angst - Ängste - Panikattacke

Wozu brauchen wir Angst?

wieso ist Angst sinnvoll? Hohe Felsen, Felskante, Achtung: nicht zu dicht herangehen

Angst schützt vor Gefahren.

Angst taucht auf, wenn etwas nicht in Ordnung ist.

Angst ist unser natürliches Wächtersystem.

Wieso machen Ängste krank?

Ängste machen krank, gezackte Linien in rot un dblau, es wirkt wirr und aufgeregt, aufgeklebte Blattschnipsel scheinen unverbunden und doch entsteht ein auf und ab. Ängste machen eng, nur noch Tunnelblick, es gibt nichts anderes mehr als die Angst.

Ängste engen ein.

Ängste machen Angst vor der Angst.

Ängste sind schwer erklärbar.

Ängste sind für das Umfeld nicht nachvollziehbar.

Ängste machen einsam.

Das Wort Angst kommt von „anghu“, Im Indogermanischen bedeutet es

„eng“ oder „beengend“.

 

Merkmale einer Panikattacke

Panikattacke loswerden, Rote Gauchefarbe mit breitem Pinselstrich kreuz und quer über das Blatt gezogen, wild und durcheinander und ganz ausfüllend

Sei kennen das: Plötzlich aus dem nichts heraus beginnt Ihr Herz zu rasen, der Schweiß bricht aus, Atem- oder Luftnot und verzweifelte Angst. Begleitet von dem Gefühl "gleich sterbe ich, gleich ist es aus". Dieser Zustand ist schwer auszuhalten. Und doch geht er vorüber. Der Arzt findet keine Ursachen. Körperlich sind Sie gesund.

Unter Was hilft? finden Sie eine Übersicht meiner Therapie- und Coaching-Angebote.